Aktuell wird im Landratsamt eine Koordinierungsstelle für engagierte Bürgerinnen und Bürger sowie Vereine, Verbände und andere Organisationsstrukturen aufgebaut. Jeder, der sich gern ehrenamtlich in der derzeitigen schwierigen Lage für seine Mitmenschen engagieren möchte, kann sich im Landratsamt registrieren lassen.

Gleichzeitig sind hilfebedürftige Personen aufgerufen, sich an die Kooridinierungsstelle zu wenden.

Die Mitarbeiter des Landratsamtes werden die entsprechenden Angebote bündeln und an hilfebedürftige Personen sowie Strukturen vor Ort, z.B. Seniorenbüros, Begegnungsstätten und Stadtverwaltungen weiter vermitteln. “Wir freuen uns über jedes Angebot, ob von ausgebildetem Fachpersonal, wie z.B. Krankenschwestern, oder von Bürgerinnen und Bürgern, die Einkäufe und kleine Botengänge – z.B. zur Post, zum Blumen Gießen auf dem Friedhof oder auch das Ausführen des Hundes des Nachbarn – erledigen wollen”, betont Netzwerkkoordinatorin Katja Lukas. “Es ist wichtig, dass wir in einer solchen Situation alle zusammen stehen und den Schwachen in unserer Gesellschaft helfen, diese Krise zu meistern. Daher möchte ich mich schon jetzt für alle eingehenden Angebote herzlich bedanken. Ohne das ehrenamtliche Engagement wäre unser Landkreis um Vieles ärmer”, betont Landrat Thomas Fügmann.

Bitte melden Sie sich mit Ihren Angeboten oder, wenn Sie Hilfe brauchen, unter:
Telefon: (03663) 488 952 und 488 959 (erreichbar 9 Uhr – 14 Uhr)
E-Mail: corona-ehrenamt@lrasok.thueringen.de

Auf der Internetseite www.gut-leben-rso.de > Ehrenamt werden in Kürze weitere Informationen hierzu veröffentlicht.

Text: Mandy Käßner