Mobiles Senorenbüro/ Quartiersmanagement im ländlichen Raum

Projektträger: Diakonie Sozialdienst Thüringen gGmbH

Aus dem im Rahmen von LEADER geför­derten Modellprojekt „Quartiersarbeit für die älter werdende Bevölkerung im länd­lichen Raum“ entwickelte sich ein mobiles Seniorenbüro für die Region Tanna-Gefell-Hirschberg. Ziel ist es, im Alter und bei Pflegebedürftigkeit ein möglichst langes Leben zu Hause zu ermöglichen. Von einem zentralen Ansprechpartner werden die Betroffenen und deren Angehörige rund um die Themen Gesundheit, Pflege, Wohn- und Lebenssituationen beraten und unterstützt. Folgende Aufgaben wurden mit engagierten Bürgern für das mobile Seniorenbüro entwickelt:

  • neutrale Ansprechperson und Beratung mit Begleitung zu allen Lebenssituationen im Alter (Pflege, Aktivitäten, Wohnen, Sterben)
  • Koordination und Organisation von Angeboten (Schulungen, Veranstaltungen)
  • Vernetzung und Nutzung von regionalen Strukturen, z. B. Seniorenveranstaltungskalender
  • Unterstützung beim Ausfüllen von Anträgen (Pflegekasse, MDK)
  • Organisation von Ehrenamt, z.B. Begleitung bei Terminen, Einkaufsfahren, Hilfen im und am Haus

Mit LEADER-Mitteln wurde zudem ein Fahrzeug gefördert, um das Angebot in entlegenen Gebieten nutzen zu können und Hausbesuche bei Betroffen durchzu­füh­ren. Zudem werden wohnort­nah Ver­anstaltungen angeboten und aus den ermittelten Bedarfen regionale Projek­te initiiert und begleitet. Die Personalstelle für das Mobile Seniorenbüro wird durch die Deutsche Fernsehlotterie gefördert.

Weitere Informantionen: www.diakonie-wl.de/mobile_seniorenbueros