Projektträger: Heimatverein Kospoda e.V.

Anlässlich der Silberhochzeit des ehema­li­gen Schlossherrn des Kospodaer Rittergutes Kommerzienrat Dr. Georg Hirsch wurde 1935 bei Kospoda ein Gedächtnis-Steinturm errichtet. Nachdem der Steinturm über die Jahre eingefallen und vergessen war, nahm sich der Heimatverein Kospoda e.V. im letz­ten Jahr der  Wiederherstellung des Gedächtnis-Steinturmes an.

Mitglieder des Heimatvereins, Ein­woh­ner des Ortes und eine Baufirma schaff­ten Baufreiheit, legten den Turmfuß frei und stellten den Turm nach histo­ri­schem Bildmaterial wieder her.

Bei den Bauarbeiten fanden Sie eine Flasche mit einem Infobrief von 1935.

Der Turm steht direkt am Saale-Orla-Radweg und gewährt einen beson­ders schönen Blick über das Orlatal. Eine Infotafel am Turm informiert über den Ort und die Geschichte des Turmes.