Kristin Pätz erhält die Thüringer Kulturnadel 2019
Kristin Pätz aus Göttengrün und neun weitere Thüringer erhalten von Kultusminister Hoff die Thüringer Kulturnadel verliehen (Foto: Thüringer Staatskanzlei)

Zum sechsten Mal in Folge vergab die Landesregierung am 22. Oktober in Erfurt die „Kulturnadel des Freistaats Thüringen“. Damit werden Persönlichkeiten in Thüringen für ihre ehrenamtliche Kulturarbeit geehrt. Der Preis ist mit 750 € dotiert. Zu den diesjährigen Preisträgern zählen auch zwei aus der Saale-Orla-Region: Die Textilrestauratorin Christiane Schill aus Bad Lobenstein und die LEADER-Akteurin Kristin Pätz, Oberland-Ballettschule „La Ballerina“ Göttengrün.

Kultusminister Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff nahm die Ehrung im namen der Landesregierung vor. Er erklärte: „Mich beeindruckt ihr außerordentlich umfassendes Verständnis von Kultur. Für sie erschöpfen sich Kultur und kulturelle Bildung nicht im Kanon der sogenannten Hochkultur. Die Preisträgerinnen und Preisträger pflegen einen weiten Begriff von Kultur, der alle Sparten umfasst – von der Brauchtumspflege bis zur modernen Kunst. Genreübergreifend liegt ihnen die soziale Dimension der Kultur am Herzen und machen damit ‚Kultur für alle‘ und tun damit genau das, was den Kern demokratischer Kulturpolitik bildet. Alle sollen teilhaben können! Auch diejenigen, die von ihrem sozialen Hintergrund her Zugangsbarrieren vor den kulturellen Angeboten überwinden müssen. Dafür gilt ihnen mein großer Dank.“

Frau Kristin Pätz erhält die Kulturnadel des Freistaates Thüringen für ihr langjähriges Engagement im Bereich Tanz-Ballett. „Mit zwölf Jahren habe ich das erste Mal im Fernsehen klassisches Ballett gesehen. Ich war fasziniert von der künstlerischen Eleganz, der schwebenden Leichtigkeit und der Disziplin“, erinnert sich Kristin Pätz. Der Tanz ließ die heutige Bankkauffrau nicht mehr los. Die nächste Ballettschule war leider unerreichbar. Im Alter von 25 Jahren fuhr sie über die jetzt offene Grenze nach Hof, nahm Ballettunterricht und fasste den Plan, Kultur aufs Land zu holen.

2014 nutzte Kristin Pätz die Unterstützung von LEADER Saale-Orla um in Göttengrün bei Gefell eine ehemalig landwirtschaftlich genutzten Scheune zur Oberland-Ballettschule „La Ballerina“ umzufunktionieren. Unter der Leitung von Frau Pätz hat sich die Tanzschule mit ihrer hochwertigen Tanzausbildung für 3 bis 60 Jährige zu einem kulturellen Bestandteil in der Region und über die regionalen Grenzen hinaus entwickelt, der nicht mehr wegzudenken ist. Zusammen mit ehrenamtlichen Mitstreitern hat Frau Pätz im ländlich geprägten Raum etwas geschaffen, entwickelt und zukunftsfähig gemacht, was selbst im weiten Umkreis Einmaligkeitscharakter trägt. Neben der Lehrtätigkeit und regelmäßigen pädagogischen Weiterbildungen zählen auch die Organisation, Buchhaltung, Elternkommunikation, die Auftritte mit Choreografien und Kostümausstattung zu ihrer ehrenamtlichen Arbeit.

Die LEADER-Aktionsgruppe Saale-Orla gratuliert den Ausgezeichneten sehr herzlich zur Überreichung der Thüringer Kulturnadel! Es freut uns sehr, dass die Thüringer Landesregierung ihr engagiertes ehrenamtliches Schaffen in der Saale-Orla-Region auf diese Weise würdigt.