Bürgerinnen und Bürger des Saale-Orla-Kreises haben nun Gelegenheit, die Zukunft ihrer Mobilität in der Region im Rahmen einer Mobilitätsbefragung bis zum 15. September selbst mitzugestalten.

Mobil sein – was heißt das konkret für den Einzelnen? Welche Verkehrsmittel nutzt der Bürger/die Bürgerin? Wie müssten Bus- und Bahnangebote sein, damit sie gut oder besser genutzt werden? Welche Wünsche haben die Einwohner und Einwohnerinnen bzgl. der Personenbeförderung? Antworten auf diese Fragen sind Grundlage für ein gut durchdachtes Mobilitätsangebot in der Region, das im Rahmen der Arbeit des Netzwerkes „Gut leben und alt werden im Saale-Orla-Kreis“ bedarfsgerecht optimiert werden soll. Dafür sind die Antworten der Bürgerinnen und Bürger, der Nutzerinnen und Nutzer des Öffentlichen Personennahverkehrs sehr wichtig.

Die Teilnahme an der Mobilitätsbefragung ist bis zum 15. September 2019 möglich unter:

https://www.soscisurvey.de/BedarfsanalyseMobilitaet/

Die Ergebnisse der Befragung werden in anonymisierter Form gemeinsam mit dem Zweckverband ÖPNV Saale-Orla und dem Busunternehmen KomBus ausgewertet, um Anregungen, Wünsche, Kritiken zu prüfen und möglichst umzusetzen.

Ansprechpartnerinnen für Fragen zur Mobilitätsbefragung sind im Landratsamt des Saale-Orla-Kreises Frau Lukas und Frau Beetz, Telefon: 03663-488-952; -959, E-Mail: sozialplanung@lrasok.thueringen.de

Die Fragebögen in Papierform sind erhältlich im Landratsamt Saale-Orla-Kreis/Bürgerservice im Foyer; in Verwaltungen der Städte, Gemeinden, Verwaltungsgemeinschaften sowie bei Haus- und Kinderärzten im Saale-Orla-Kreis.

Die ausgefüllten Fragebogen können abgeben werden in/im: Landratsamt Saale-Orla-Kreis/Bürgerservice, in allen Bussen und den Servicecentern der KomBus, in Verwaltungen der Städte, Gemeinden, Verwaltungsgemeinschaften, im Jobcenter des Saale-Orla-Kreises sowie in Kindergärten der Region sowie per E-Mail an: sozialplanung@lrasok.thueringen.de oder per Fax an: 03663/488-492.

Wir danken Ihnen für Ihre Mitwirkung.