Ende 2009 beauftragte die LEADER-Aktionsgruppe Saale-Orla e.V. eine Planungsgruppe bei der Thüringer Landgesellschaft mit der Erarbeitung eines Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzeptes (ILEK) zum Thema Schulessen im Saale-Orla-Kreis. Ziele waren:

  • Erhöhung des Anteils regionaler Qualitätsprodukte in der Gemeinschaftsverpflegung (Schulessen)
  • Erhöhung der Teilnehmerzahl am Schulessen
  • Verbesserung der Qualität des Schulessens

Diese komplexe Aufgabenstellung erforderte einen komplexen Lösungsansatz. (Schema Schulessen 09.03.2010)

Neben der planerischen Arbeit wurden die Problemlagen im direkten Austausch mit den 38 beteiligten staatlichen Schulen, einer Vielzahl von Schulessen-Anbietern und Erzeugern landwirtschaftlicher Produkte sowie den Verwaltungen erörtert. Eine Schülerbefragung bildete die Sichtweise der Zielgruppe ab.

Um motiviert, abgestimmt und gleichzeitig die notwendigen verschiedenen „Hebel“ in Bewegung zu setzen, empfahl die Projektgruppe einen Wettbewerb „Schulessen – Regional, Gesund und Gut“ für alle staatlichen Schulen im Saale-Orla-Kreis. Um die nötigen Informationen zu geben und den Wettbewerb gut zu führen, entwickelte die Projektgruppe eine Homepage www.schulessen.org. Der Kreistag des Saale-Orla-Kreises bewilligte als Preisgeld für den Schulessenwettbewerb 2010 eine Summe von 100.000 Euro.

Der Wettbewerb wurde im Herbst 2010 durchgeführt. Eine Jury bewertete die elf fristgerecht eingereichten Beiträge am 1. Dezember 2010. Die Wettbewerbspräsentation mit der Bekanntgabe der nominierten Beiträge erfolgt am 17. Januar 2011.

Zeitgleich bewarb sich der Saale-Orla-Kreis unter Federführung der LEADER-Aktionsgruppe Saale-Orla e.V. mit dem Projekt „Unsere Region auf den Tellern der Schulküchen“ beim Landeswettbewerb Innovative Vorhaben. Der Beitrag wurde als Landessieger gekürt. Damit stehen für 2011 weitere 160.000 Euro für die Umsetzung von Projekten im Rahmen von „Schulessen – Regional, Gesund und Gut“ für die Projektpartner in der Saale-Orla-Region zur Verfügung.